Projekt Rollstuhlgerechter Umbau eines Zweifamilienhauses bei Weiden i.d.Oberpfalz (Bayern)
Fertigstellung 2011
Leistungen Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI
Maßnahmen Umbau Badezimmer OG, Anbau mit Personenaufzug, Neubau einer großen Garage, Umgestaltung der Außenanlagen

 

Anbau + Umbau + Um den Anbau herum

Das an einem steilen Hang gelegene Zweifamilienhaus war nach einem Unfall der erwachsenen Tochter der Familie ihrer schweren Behinderung gerecht umzubauen. Während die Eltern weiterhin das Erdgeschoss bewohnen wollten, sollte in der Wohnung der Tochter im 1. Obergeschoss ein Pflegezimmer sowie ein ausreichend großes Pflegebadezimmer eingeplant werden. Darüber hinaus bestand die Anforderung an eine rollstuhlgerechte Erschließung der beiden Wohnungen sowie der Realisierung eines witterungsgeschützten Stellplatzes für einen Kleinbus.

Das vorhandene Badezimmer konnte durch Hinzufügen der ehemaligen Speisekammer und das Verschieben einer weiteren Wand soweit vergrößert werden, dass der bodengleiche Duschbereich nun auch mit einer großen Duschliege nutzbar ist. Das ehemalige Schlafzimmer wurde zum Pflegezimmer umgebaut und erhielt eine Innendämmung, um ein ausreichend gutes Raumklima zu gewährleisten.
An der Giebelseite des Hauses entstand ein gemauerter Aufzugschacht, welcher der Gestaltung des Bestandshauses angepasst wurde. Durch die Anbindung des Personenaufzugs an die in den Hang gebaute Garage war eine witterungsunabhängige Erschließung direkt vom Kleinbus bis in die Wohnung möglich.

Der felsige Baugrund und die statische Unterfangung des bestehenden Hauses stellten sich als besondere Herausforderung heraus.